Was ist das überhaupt, Firmung?

Die Firmung ist bei uns in der katholischen Kirche ein Sakrament, bei dem wir Christinnen und Christen ganz bewusst JA zu unserem Glauben sagen. Bei der Spendung des Sakraments legt der Firmspender dem Firmling die Hand auf und „besiegelt“ ihn mit dem Heiligen Geist. Für den Firmling ist dies die Bestätigung dafür, dass er zur katholischen Kirche gehören will und dass er zu seinem Glauben an Jesus Christus stehen möchte. Es ist also eigentlich eine Fortführung der Taufe, bei der die Taufpaten dies für euch versprochen haben. (Übrigens: dieses Ritual ist nachzulesen in der Bibel: Apg 8, 14-17 und Apg 1-7).

Die Firmung ist ein wichtiges Ereignis im Leben eines jungen Christen, den wir gut vorbereiten und begleiten wollen.
Ziel unserer Vorbereitungen ist nicht nur die Gestaltung eines schönen Familienereignisses, sondern die Hinführung der Jugendlichen zum christlichen Glauben und zu einem Leben und Handeln aus diesem Glauben heraus.  

Daneben ist es für uns ein Ziel, Jugendliche wie Eltern zum Gottesdienst und zu den Gruppen unserer Gemeinde hin zuführen. Um dieses zu erreichen, ist eine regelmäßige und aktive Teilnahme an allen Veranstaltungen der Firmvorbereitung unerlässlich. Für die Jugendlichen wird der christliche Glaube nur dann eine Bedeutung haben oder bekommen, wenn sie spüren, dass auch die Eltern mit Ihrem Glauben unterwegs sind und sich darum bemühen. Die Eltern spielen also eine wichtige Rolle auf dem gemeinsamen Weg zur Firmung.

Firmung in Freiberg

Unser Firmkonzept in St. Maria, Freiberg, steht auf mehreren Säulen.

  • Zum einen ist es uns wichtig, dass die Jugendlichen die Möglichkeit haben, innerhalb unserer Kirchengemeinde Gemeinschaft zu erfahren. Dafür bieten wir ihnen unterschiedliche Angebote, die von gemeinsamen thematischen Treffen bis hin zu einem gemeinsamen Besuch eines Hochseilgartens reichen.
  • Dann ist uns natürlich die intensive Auseinandersetzung mit christlichen Glaubensaussagen wichtig. Diese Themen werden wir an verschiedenen Treffen und an einem Firmwochenende miteinander erarbeiten.
  • Christ sein kann man nicht allein, Christ sein kann man nur in Gemeinschaft. Unsere Kirchengemeinde hat hier viele Gruppierungen und Aktionen zu bieten, die die Firmlinge in der Zeit ihrer Vorbereitung kennenlernen und unterstützen werden.So haben sie beispielsweise die Möglichkeit, mit der KJG Christbäume zu sammeln oder auch beim Gemeindefasching mitzuhelfen.
  • Wichtig ist uns aber auch der Blick über den Tellerrand hinaus. Dafür bieten wir den Jugendlichen an, sich in einem Projekt mal etwas genauer mit einem sozialen Bereich auseinander zu setzen, z.B. mit der Obdachlosenhilfe oder mit der Behindertenhilfe.
  • Last but not least ist uns Gebet und Liturgie, also unterschiedlichste Gottesdienstformen ein großes Anliegen. Hier wollen wir mit den Jugendlichen gemeinsam Erfahrungen machen und uns anstecken lassen vom Heiligen Geist.

Wenn Sie fragen haben, einfach eine Email an das Pfarrbüro St. Maria.

Aktueller Terminplan

Firmung Freiberg aktuell - Versöhnungsabend

Firmung Freiberg aktuell - Adventsfire

Firmung Freiberg aktuell - Christbaumaktion

Firmung in Pleidelsheim und Ingersheim

Abenteuer Firmung
Firmvorbereitung mit Sport, Spiel und Erlebnispädagogik

Bereits seit 2008 beschreiten wir einen neuen Weg der Firmvorbereitung und haben den Eindruck gewonnen, dass die Jugendlichen sich gerne und mit Freude darauf eingelassen haben. Es soll den Jugendlichen die Aktualität unseres Glaubens vermittelt werden, in dem sie erkennen, dass in der Zeit Jesu, die Menschen die selben Probleme oder Ängste hatten und die selben  Anforderungen zu  Werten, wie z.B. Gemeinschaft, Orientierung im Leben, Hoffnung, Mut und Verantwortung nötig waren. Wir bedienen uns dabei der Erlebnispädagogik. Es werden mit spielerischen Aktionen, mit Bewegung und gemeinschaftlichen Aktivitäten Erfahrungen erzeugt und über Erlebnisse und den dabei aufkommenden Gefühlen wichtige Impulse gesetzt ,die dann anhand von Bibeltexten weiter vertieft werden. Hierzu werden Bibeltexte herangezogen, die diese Glaubenselemente thematisieren und in Gesprächen  über Eindrücke und Gedanken, wird dann der Bezug zur Gegenwart, das heißt in unsere Alltagssituationen mit Freunden und Familie, hergestellt. Jesus nachfolgen bedeutet heute, wie gestern manche eingefahrene Gewohnheit aufzugeben, Mut haben für Andere und für seinen Glauben einzustehen. Vertrauen haben auf Gott, ohne immer sicher zu wissen was kommt. Darum Abenteuer Firmung!
Sich Firmen zu lassen heißt sich zu Gott zu bekennen, heißt Jesus nach zu folgen. Unserer Meinung nach, das aufregendste und schönste Abenteuer zu beginnen. Ein Abenteuer dessen guter und glücklicher Ausgang gewiss ist. Die meisten Aktionen fordern die Teilnehmer heraus. Die Lösung der Aufgaben verlangt oft ein gewisses Maß an Überwindung oder zumindest Bereitschaft sich auf neue Erfahrungen einzulassen. Abgerundet wird dieser Weg durch 2 Themenseminare an einem Wochenende, eine Meditationsnacht und Mitarbeit in verschiedenen Gottesdiensten.

Wenn Sie fragen haben, einfach eine Email an das Pfarrbüro St. Petrus und Paulus.